Mittwoch, 17. Dezember 2014

Lebkuchen am Stiel (nach altpolnischen Rezept)


Versprochen ist versprochen, deshalb kommt noch der Vollständigkeit halber das Rezept für die herrlich fluffigen und aromatischen Lebkuchen am Stiel.
Beachtet: Der Teig muss 2- 4 Wochen im Kühlschrank lagern bevor er weiter verarbeitet werden kann! Für dieses Jahr wird`s wohl etwas knapp, trotzdem ist dieses Rezept absolut empfehlenswert. Vielleicht im nächsten Jahr?

Lebkuchen am Stiel (nach altpolnischen Rezept) 





500 ml     Honig
2 Gläser   Zucker
250 g        Butter
1 kg          Mehl
3               Eier
3 TL         Natron
1/2 Glas   Milch
eine Prise Salz
2 Päckchen Lebkuchengewürz
  1. Zunächst werden Honig, Zucker und Butter in einem Topf erwärmt, bis sich der Zucker vollständig gelöst hat. Anschließend sollte die Masse abkühlen.
  2. Der abgekühlten Honig- Zucker- Buttermasse werden nun nach und nach mit den Händen das Mehl, die Eier und die restlichen Zutaten beigemengt. Dabei sollte das Natron vorher in der Milch gelöst werden. Das Ganze wird zu einem geschmeidigen Teig verknetet und anschließend in einer Schüssel gut zugedeckt für ca. 2- 4 Wochen kühl gelagert.
  3. Nach ca. 4 Wochen sollte der Teig nochmal gut durchgeknetet werden. Anschließend kann man ihn ca. 1 cm dick ausrollen und nach Belieben verschiedenste Formen ausstechen.
  4. Bei ca. 180° C werden die Lebkuchen dann 10-15 Min gebacken, bis sie schön aufgehen.
  5. Für die Lebkuchen am Stiel werden nun die Stiele in Zuckerguss getaucht und anschließend in die abgekühlten Lebkuchen gesteckt. Nun können sie nach Belieben dekoriert werden, zum Beispiel mit Zuckerguss, Schokolade und Zuckerstreuseln.
  6. Die Lebkuchen sollten in Blechdosen aufbewahrt werden, so werden sie mit der Zeit weicher. (Allerdings waren unsere von Anfang an weich und außerdem so gar nicht zum Aufbewahren gedacht...) 




Allerliebste Grüße (zum dritten Mal heute ;) )
Kama

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...