Dienstag, 16. Februar 2016

Was vom Valentinstag übrig blieb- DIY Magneten aus Gips


Mittlerweile wisst ihr doch bestimmt schon, dass ich einen kleinen Upcycling- Knall habe, oder?
Besonders ungewöhnliche oder schöne Verpackungsmaterialien kann ich einfach nicht wegschmeißen. Mal dauert es Wochen, bis sie endlich ihre zweite Chance erhalten, mal geht es ganz schnell...


Zum Valentinstag haben die Kinder Schokoladenherzen von Omi bekommen. 
ratztfatz war die Schokolade weggenascht und übrig blieb die Kunststoffverpackung.


Dabei fiel mir diese komische Vertiefung auf, wie gemacht für einen kleinen Magneten...
Denn vor Kurzem ist unser toller Kühlschrank-Magnet (Souvenir aus dem Urlaub) zu Bruch gegangen und sah nun ziemlich schäbig aus. 



Dann ging alles sehr fix. Zunächst habe ich die Seitenwände mit etwas Klebeband verstärkt. 
Dann den Gips angerührt, Magneten rein, aufgießen und abwarten.


Nach dem Trocknen, habe ich die Kanten mit Sandpapier angeschliffen und den Magneten auf der Rückseite vorsichtshalber mit einem Messer freigelegt.




Ganz pur finde ich die Gipsherzen am schönsten, aber sind sie erstmal gut durchgetrocknet, kann man sie beschriften, bemalen, bekleben, etc.... 



Jetzt kann ich nur hoffen, dass diese Schätzchen nicht auch noch zu Bruch gehen. 
Und falls doch, versuche ich es beim nächsten mal vielleicht mit Beton ;)

Allerliebste Grüße
Kama

Die Magneten findet ihr auch hier.

Kommentare:

  1. Liebe Kama,
    bei solchen Verpackungen bin ich auch immer am Grübeln, was man noch daraus machen könnte! Du hast es perfekt gelöst und süße Magneten gegossen!
    LG Astrid

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Kama,
    deine Magnete sehen echt toll aus - und das aus einer Verpackung. Finde ich eine super Idee, werde ich mir merken. =)
    Liebe Grüsse
    Debby

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank
      und ganz liebe Grüße
      Kama

      Löschen
  3. Liebe Kama,
    eine tolle & wunderschöne, praktische Idee...
    Ganz liebe Grüße
    Jen

    AntwortenLöschen
  4. Kama! Diese Herzen sind zauberhaft. Ich sollte doch wieder einmal "gatschen" :)! Ja, ich kenne die polnischen Piroggi in sämtlichen Varianten und ich lieeeebe sie!
    Hab eine feine Zeit
    Elisabeth

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...